Kieferorthopädische Praxis
Dr. Maren Ohnmeiß

Herzlich willkommen auf der Homepage der Praxis von Dr. Maren Ohnmeiß. Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere moderne kieferorthopädische Praxis interessieren. Mit Hilfe innovativer Techniken kann auch bei Ihnen eine unauffällige und nahezu unsichtbare Behandlung erfolgen. Sprechen Sie mit uns über die individuellen Möglichkeiten. Sie finden uns direkt am Marktplatz von Leonberg in der Grabenstrasse 1. Parkmöglichkeiten haben Sie rund um den Marktplatz oder im großen Parkhaus der Altstadt direkt unter dem Marktplatz. Wir freuen uns auf Sie.

Aktuelle Coronaregel

Bitte betreten Sie die Praxisräume nur mit einer FFP2- oder medizinischen Maske. Bitte schicken Sie nach Möglichkeit Ihr Kind alleine in die Praxis.

Öffnungszeiten

Mo. 8.00 – 18.00
Di. 8.00 – 18.00
Mi. 8.00 – 19.00
Do. 8.00 – 18.00
Fr. nach Vereinbarung
Terminvergabe erfolgt telefonisch: 07152 21020

Telefonische Sprechzeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
8.00 – 18.00 Uhr.
Mittwoch
8.00 – 12.00 und 14.00 – 19.00 Uhr.
In dringenden Fällen können Sie uns gerne immer per Mail (info@praxis-ohnmeiss.de) kontaktieren.

Aktuelles

Liebe Patienten, die Praxis ist in der Zeit vom 19.08. bis 04.09.2022 geschlossen. In dringenden Notfällen können Sie sich an den zahnärztlichen Notdienst (0711 7877722) oder Frau Dr. U. von Erdmannsdorff (07156 178787) in Gerlingen wenden. Ihre Dr. Maren Ohnmeiß und Team

Praxisräume

Moderne Ausstattung und Technologie in modernen Räumen.

Schnelle Hilfe

Wenn das Bracket mit einem Gummiring an dem Draht befestigt ist, so können Sie dieses vorsichtig lösen und entfernen. Falls dieses nicht möglich ist, stabilisieren Sie das Bracket mit Schutzwachs und vereinbaren Sie bitte so schnell als möglich einen Termin mit uns. So können ungewünschte Zahnbewegungen vermieden werden.

Ein Bracket ist locker

Etwas Erleichterung bringt das Schutzwachs. Drücken Sie dieses bitte auf die störende Drahtstelle. Dies ist nur eine kurzfristige Lösung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin zur Reparatur.

Ein Draht sticht

Eine Druckstelle kann durch die Veränderungen im Gebiss (Wachstum, Zahnwechsel) oder bei einer neuen Spange, an die man sich erst gewöhnen muss, auftreten. Bitte vereinbaren Sie umgehend einen Termin mit uns. Die Spange muss bis zu dem nächsten Termin nicht getragen werden.

Die Spange drückt

Damit sich das erreichte Ergebnis nicht wieder verschlechtert, muss so schnell wie möglich eine neue Spange angefertigt werden. Bitte vereinbaren Sie umgehend einen Termin.

Die Spange ist verloren gegangen

Behandlungsspektrum

Herausnehmbare Geräte

Diese Spangen werden auch als „lose Spangen“ bezeichnet und können in ganz verschiedenen Ausführungen ihre Anwendung finden. Sie werden zum Beispiel bei der Korrektur von leichten Zahnfehlstellungen, Offenhalten von Lücken oder zur Vorbereitung vor einer festen Spange verwendet. Spangen können nur im Ober- und Unterkiefer getragen werden. Besteht eine Verbindung zwischen beiden Kiefern, so spricht man von funktionskieferorthopädischen Geräten (Aktivator, Bionator, Fränkel®). Diese unterstützen bzw. hemmen das Kieferwachstum. Die Vorbehandlung mit solchen Geräten dauert ca. 1 Jahr. Alle Spangen sollten in der Regel in der Nacht und mehrere Stunden am Tag getragen werden. In der Schule, beim Sport, Essen und Zähneputzen dürfen sie jedoch herausgenommen werden. Damit das Spangetragen etwas mehr Spaß macht, können alle herausnehmbaren Spangen in verschiedenen Farben und mit Motiven hergestellt werden. In einem ausführlichen Gespräch werden sie über die Funktion und Therapiemöglichkeiten der notwendigen Spange beraten.

Festsitzende Zahnspange

Eine festsitzende Zahnspange wird für die Behandlung von komplexeren Zahnbewegungen eingesetzt, da nicht jede Zahnfehlstellung mit herausnehmbaren Geräten korrigiert werden kann. Dafür werden auf jeden Zahn Brackets geklebt und anschließend durch einen Draht miteinander verbunden. Im Abstand von ca. 8 Wochen wird die Drahtdicke, -form und - qualtität (superelastische thermodynamische Drähte, Stahldrähte) verändert, um die Zähne langsam in die gewünschte Position zu bewegen. Durch gezielte Schutzmaßnahmen (Mundyhgienetraining und Bracketumfeldversiegelungen) während der Behandlung sollen die Zähne vor Entkalkungen oder Karies geschützt werden. Ergänzend sollte in regelmäßigen Abständen eine professionelle Zahnreinigung beim Hauszahnarzt erfolgen. Es besteht die Möglichkeit die Brackets aus verschiedenen Materialien (Stahl/Keramik), unterschiedlichen Größen (klassisch/mini) oder besonderen Behandlungstechniken (Selbstligierende Brackets/Lingualsystem (WIN)) zu wählen. Wir beraten Sie in einem ausführlichen Gespräch gerne über die individuellen Vor- und Nachteile sowie ggf. anfallenden Mehrkosten.

Unsichtbare Zahnspangen

Die moderne Zahnheilkunde und das gesteigerte ästhetische Empfinden von jungen und älteren Patienten haben die Entwicklung von kieferorthopädisch ansprechenden Behandlungsmethoden stark vorangetrieben. So finden Lingual-, Keramikbrackets und „unsichtbaren Schienen“ immer häufiger Anwendung. Die Kunststoffschienen (Aligner) werden dünn und transparent nahezu unsichtbar gestaltet. Sie können beim Essen, für die Zahnpflege oder Musizieren ganz einfach herausgenommen werden. Die Aligner können mit ihrer schonenden Zahnbewegungen sowohl für Teenager als auch für einen Erwachsenen ein schönes Behandlungsgerät sein und stellt somit eine Alternative zur festen Zahnspange dar. Auch mit festsitzenden Apparaturen ist heutzutage eine nahezu unsichtbare Behandlung möglich. Bei der Lingualtechnik werden die Brackets im Mundinnenraum hinter die Zähne geklebt. Die Brackets werden von der Firma DW Lingualsystems® (WIN) individuell für Sie gefertigt. Jede Zahnbewegung kann hiermit ästhetisch ansprechend und nahezu unsichtbar vorgenommen werden. Das System ist für sowohl Jugendliche als auch Erwachsene umsetzbar. Ob diese Behandlungstechniken für Sie geeignet sind, klären wir gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch.

Digitale Kieferorthopädie

Auch vor der Kieferorthopädie macht die Digitalisierung nicht halt. So können wir Ihnen heute eine abdruckfreie Behandlung mittels eines 3D-Intraoralscans anbieten. Hierbei wird Ihr Gebiss binnen weniger Sekunden mit einer Kamera abfotografiert und ermöglicht eine präzise Vermessung und Auswertung Ihrer Gebisssituation. Die Verarbeitung der Datensätze ermöglicht uns die Modelle zur Fertigung der geplanten Spange mit 3D-Duck zu realisieren. Falls Sie Problem mit der Abdrucknahme haben sollten, sprechen Sie uns gerne auf Alternativmöglichkeiten an.

Retentionsgeräte

Nach jeder Veränderung der Zahnstellung sollte eine Stabilisierung der Zähne in ihrer neuen Position erfolgen. Hierzu werden entweder herausnehmbare Spangen, Schienen oder Drähte (Retainer) unsichtbar hinter die Schneidezähne geklebt. Da nicht nur unser Körper sondern auch unsere Zahnstellung lebenslangen Veränderungen unterliegen, sollte die Retention so lang wie möglich erfolgen. Gemeinsam werden wir die optimale Stabilisierung für Sie auswählen, damit die kieferorthopädische Behandlung nicht vergebens war.

Vita

September 2016
Umzug der Praxis in modernisierte Räumlichkeiten in die Grabenstrasse 1
Januar 2013
Niederlassung als Kieferorthopädin in Leonberg
November 2012
Spezialistin für Kiefergelenkserkrankungen
Juni 2010
Oberärztin (Universitätsklinikum Marburg)
Februar 2010
Fachzahnärztin für Kieferorthopädie
April 2008
Assistenzzahnärztin (Universitätsklinikum RWTH Aachen)
Juli 2007
Promotion
November 2006
Weiterbildungsassistentin zur Fachzahnärztin für Kieferorthopädie (Kieferorthopädische Fachpraxis R. Mannerfelt)
Oktober 2005
Assistenzzahnärztin (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
April 1999 – Juli 2005
Studium der Zahnmedizin (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
1998
Abitur (Jugenddorf- Christophorusschule Braunschweig)

Anamnese

Bitte füllen sie vor ihrem ersten Besuch bei uns den entsprechenden Anamnesebogen aus.

Team



Maren Ohnmeiß

Dr. Maren Ohnmeiß

Behandelnde Zahnärztin


Gabriele Flatter

Gabriele Flatter

Zahnmedizinische Fachangestellte


Alina Fleischlig

Alina Fleischlig

Zahnmedizinische Fachangestellte


Michelle Gileno

Michelle Gileno

Zahnmedizinische Fachangestellte


Saskia Jürgens

Saskia Jürgens

Zahnmedizinische Fachangestellte


Seyma Keskin

Seyma Keskin

Zahnmedizinische Fachangestellte


Ramona Sigrist

Ramona Sigrist

Zahnmedizinische Fachangestellte


Renesa Syla

Renesa Syla

Auszubildene


Martina Keck

Martina Keck

Zahntechnikerin


Patricia Mayer

Patricia Mayer

Zahntechnikerin


Maike Fessner

Maike Fessner

Zahntechnikerin


Anna Ohnmeiß

Anna Ohnmeiß

Verwaltungsassistentin

Kontakt

Parkmöglichkeiten haben Sie rund um den Marktplatz oder im Parkhaus Altstadt. Nutzen Sie am besten den Ausgang Hirschbrunnen, dann sind sie direkt bei uns.